Die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker
Remscheid - Solingen e. V.


möchte die Berufsausbildung junger Musiker und Musikerinnen fördern und ihnen den Orchesterberuf näherbringen. Einmalig ist die Ausbildung einer Dirigentin. Neben der Anschubfinanzierung durch das Land NRW wird die Akademie durch zahlreiche Förderer finanziert.

Gründung

Die Idee zur Gründung einer Orchesterakademie entstand aus der Beobachtung, dass die meisten MusikstudentInnen während der Hochschulausbildung zwar instrumental bestens ausgebildet werden, oft jedoch nicht über ausreichende praktische Orchestererfahrung verfügen.
Es fehlen genügend Möglichkeiten, das im Studium erworbene Können in der Praxis anzuwenden.

Die Musikhochschulen alleine sind verständlicherweise nicht in der Lage, diese Orchesterpraxis in ausreichendem Maße zu vermitteln. Die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker Remscheid – Solingen e. V. möchte mit dazu beitragen, diese Lücke zu schließen.

Aus dem Orchester kam der Wunsch jungen Musikern und Musikerinnen die Möglichkeit zu geben, den Orchesterberuf kennen zu lernen ohne den Druck einer Probezeit oder sonstiger vertraglicher Verpflichtungen.

Dazu haben sich viele Musikerinnen und Musiker der Bergischen Symphoniker zusammengeschlossen und 1999 einen Trägerverein gegründet, der inzwischen eingetragener Verein ist und als gemeinnützig anerkannt wurde. Diese Tatsache ist besonders erwähnenswert, da sie bundesweit einmalig ist.

Die gesamte Verwaltung, Organisation und Durchführung der Akademie wird vom Vereinsvorstand wahrgenommen, der auch die Leitung der Akademie hat. Der Vorstand des Vereins besteht aus jeweils einem Mitglied des Orchestervorstands und des Betriebsrates der Bergischen Symphoniker sowie drei gewählten Mitgliedern des Vereins.

Bewerbung

Begabte, durch ein Probespiel ausgewählte Musiker und Musikerinnen sollen unter fachlicher Anleitung eines Mentoren den Orchesterberuf kennen lernen. Wir möchten eine zusätzliche, das Musikstudium ergänzende Ausbildung bieten, die den AkademistInnen den Berufseinstieg erleichtert und mit dazu beiträgt, die späteren Berufschancen zu verbessern.

Die AkademistInnen erhalten die Gelegenheit, für ein Jahr den Musikeralltag im Symphonieorchester kennen zu lernen. Sie sollen dazu pro Monat an durchschnittlich 15 Diensten der Bergischen Symphoniker teilzunehmen und sich somit Repertoirekenntnisse sowie Erfahrungen mit dem Orchesteralltag aneignen.
Während der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Stipendium von der Akademie.

Dirigentin

Einmalig an der Orchesterakademie ist die Ausbildung einer Dirigentin. Frau Pfund, die Generalmusikdirektorin der Bergischen Symphoniker, sowie auch die Mitglieder des Orchesters nehmen sich die Zeit, einer jungen Dirigentin die Möglichkeit zu geben, mit einem Berufsorchester zu arbeiten.
Dieses Ausbildungsangebot ist außergewöhnlich und bundesweit bislang einmalig.

Gerade die genannten Besonderheiten sind es, die unser Projekt für Zeitungen, Radio- und Fernsehsender interessant machen:

Neben einer regelmäßigen Berichterstattung in den Tageszeitungen des Bergischen Raumes ist es gelungen, die Westdeutsche Zeitung für die Arbeit der Akademie zu interessieren, und auch die Frankfurter Rundschau hat über die Ausbildung einer Dirigentin an der Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker Remscheid-Solingen e. V. berichtet.

Förderung

Letztlich erwähnenswert ist noch, dass alle Mitglieder des Trägervereins die Arbeit der Akademie finanziell unterstützen. Sämtliche Mitarbeiter aus dem Vorstand sowie auch die Mentoren arbeiten ehrenamtlich, erhalten dafür keine Vergütung.

Der weitere Erfolg der Akademie hängt von einer langfristig gesicherten Finanzierung ab. Die Orchesterakademie ist auf die Beiträge der Vereinsmitglieder sowie darüber hinaus auf Zuschüsse und Spenden angewiesen.

Derzeit unterstützt das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein - Westfalen die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker Remscheid – Solingen e. V.. Neben dieser Anschubfinanzierung wird die Akademie durch zahlreiche Förderer finanziert, um eine langfristige Existenz der Akademie zu sichern.


Unterstützen auch Sie unsere Arbeit.



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker
Remscheid – Solingen e. V.
Konrad-Adenauer Str. 72-74
42651 Solingen

Bankverbindung:
Stadtsparkasse Solingen
Konto Nr. 5 187 778 (BLZ: 342 500 00)

Vorsitzende: Ruth Krabbe


Linie
Linie